Gemeinsam zu Gesundheit und Wohlbefinden durch Naturheilkunde und alternative Medizin
Blogartikel-Abo

E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail erhalten.

Kategorien

Ernährung

Mehr Energie und Kraft durch eine Nahrungsumstellung?

Mehr Energie und Kraft durch eine Nahrungsumstellung?

 

Morgens immer schlapp, ohne Energie? Man kommt einfach nicht in die Gänge. Dann wird es Zeit etwas zu verändern.

 

 

Gesunde Ernährung durch eine komplette Umstellung der Gewohnheiten. Klar ist es am Anfang nicht leicht mit seinen Gewohnheiten zu brechen, aber es Lohnt sich sehr.

Am Besten ist es auf eine vegane Rohosternährung umzustellen. Ich bin selber noch in der Nahrungsumstellung. Ich war morgens immer so schlapp und müde, selbst nach einem Kaffee mit Zucker.

Seit dem ich den Kaffee weg lasse und vor alledem keinen Zucker mehr benutze, geht es mir viel besser. Ich trinke morgens immer meinen Bio grünen Tee oder schwarzen Bio Tee ohne Zucker.

Ich fühle mich richtig wohl mit meiner Nahrungsumstellung die ich nun mehr über 4 Wochen tapfer durchhalte. Weil ich spüre wie sich mein Körper verändert und immer mehr Energie und Kraft bekommt.

Selbst das morgendliche kraftlose Gefühl ist schon lange weg und ich bin auch geistig wesentlich fitter wie vorher.

 

Weiterlesen

Gibt es die einzig wahre Ernährung?

Wenn ich mit manchen Menschen über das Thema Ernährung spreche, erlebe ich nicht selten einen erstaunlichen Fanatismus.

 

optimale Ernährung

 

So manch einer von ihnen glaubt tatsächlich, die einzig wahre Ernährung für 8 Milliarden Menschen gefunden zu haben. Doch wie ist das denn wirklich? Ist tatsächlich jeder Mensch gleich, was Ernährung anbelangt?

 

Ich bin 54 Jahre alt, strotze vor Gesundheit, habe seit mehr als 20 Jahren keinen Arzt mehr gesehen, weil ich einfach nie krank werde. Ich bin leistungsfähig ohne Ende und man kann mir mit der dicksten Grippe auf den Teller husten – ich stecke mich einfach nicht an.

 

Wenn mich aber jemand fragt, wie ich mich ernähre, werde ich immer ganz verlegen. Meine Antwort ist dann doch sehr ehrlich: ungesund bis saumäßig – ich esse, was mir schmeckt, auch sehr gerne Süßes. Ich koche ungern und esse fast nur Fertiggerichte, wenn auch meistens Bio. Ich mag nur ungern Obst und und und…

 

Weiterlesen

Die 5-Elemente-Ernährung

5-Elemente-Ernährung und meine Erfahrungen damit

 

Ich gehöre leider zu den Menschen die diverse Lebensmittel nicht vertragen und eine Odyssee mit zahlreichen Arztbesuchen und Selbstversuchen hinter sich haben, bevor ich zum Glück rausgefunden habe, dass ich einfach kein Getreide und keine Hülsenfrüchte vertrage.

 

Auf meinen schon fast unzähligen Stationen bin ich durch die Empfehlung einer Nachbarin auf eine chinesische Heilpraktikerin gestoßen. Neben einer Akupunktur-Therapie, die mir einiges an Erleichterung gebracht hat, riet sie mir meiner Ernährung umzustellen, indem ich ganz einfach ausgedrückt überwiegend auf Rohkost verzichten solle. Sie stellte mir einen entsprechenden Ernährungsplan zusammen.

 

Ich war mittlerweile so genervt, dass ich mir gesagt habe, ausprobieren. Was habe ich denn noch zu verlieren? Die Thematik interessierte mich auch sehr, also habe ich mir das Buch „Mit der 5-Elemente-Ernährung zur Wohlfühlfigur“ gekauft.

 

Weiterlesen

Paleo – ein Freibrief zu übermäßigen Fleischkonsum?

Ist Paleo wirklich ein Freibrief zu übermäßigen Fleischkonsum?

 

Ich würde gerne zu diesem Thema auch „meinen Senf“ dazugeben und zwar aus Sicht eines reinen Konsumenten – ganz pragmatisch.

 

Als ich angefangen habe mich für Paleo zu interessieren wollte ich nicht direkt Kochbücher wälzen sondern mir erst einmal eigene Gedanken machen.

 

Als habe ich mich gefragt: „Was fallen dir denn für Gericht ein wenn Du Getreide dabei ausklammerst? Als erstes war in meinem Kopf eine große Stille. Dann kamen so zögerliche Gedanken wie, Fleisch mit Gemüse, Fleisch mit Salat, Fisch mit Gemüse, Fisch mit Salat … O. k. das zeugte ja nicht gerade von großer Kreativität meinerseits …

 

Wenn also Diskussionen hochkommen, dass die Paleo-Ernährung überwiegend auf Fleisch basiert – kann man ja irgendwie nachvollziehen, denn ich glaube nicht dass es im ersten Moment nur mir so ging.

 

Weiterlesen

Ein Hoch auf den Hafer

Brei aus Hafer wurde schon von den römischen Gladiatoren gegessen, damit er ihnen Kraft und Ausdauer beim Kampf verleiht.

 

Die segensreiche und kraftspendende Wirkung von Hafer ist in unserer modernen Zeit beinahe nur noch bei der Fütterung von Pferden bekannt. Erst in neuester Zeit werden bei Muskelaufbaupräparaten und zur Entwässerung gerne Haferprodukte beigemischt. Hafer ist das einzige einheimische Getreide, das eine erhitzende Wirkung auf den menschlichen Körper hat und ist daher besonders empfehlenswert bei Menschen, die viel frieren.

 

Hafer (Avena sativa) gilt aufgrund seines hohen Nährstoffgehalts zu Recht als das gesundeste aller einheimischen Getreide. Ich kann mich noch daran erinnern, dass Eltern den Kindern meiner Generation gerne Haferflocken zum Frühstück und oft auch zum Abendessen gegeben haben, an Stelle des üblichen Butterbrots. Haferflocken galten damals als gesundes Frühstück und sie gehörten zu meinen Lieblingsspeisen.

 

Zwar gab es auch jede Menge Zucker in den Haferbrei, aber angesichts des heutigen Frühstücksangebots aus denaturierten und völlig überzuckerten Frühstücks-Cerealien mit jede Menge Zusatzstoffe oder das super haltbare Butterbrot mit der völlig denaturierten Magarine und Wurst und Käse voller Konservierungsstoffe und Phosphate, da waren mir persönlich die gezuckerten Haferflocken mit Milch doch lieber.

 

Weiterlesen

Gesundheitsvorsorge in einfachen Schritten

Wer ist für meine Gesundheitsvorsorge und meine Gesundheit verantwortlich? Ich selbst, die Krankenkasse oder der Arzt?

 

Ja, ich der Admin habe auch einen Facebook Account. Momentan wird dort vor der EU-Wahl kräftig politisch diskutiert. Alle politischen Beiträge kurz zusammengefasst: Man will mehr Freiheit und Selbstbestimmung. Man meckert über Kontrolle, Reglementierungen und auch über das Gesundheitssystem. Aber wie verträgt sich das mit der totalen Verantwortungslosigkeit, die das deutsche Volk lebt? Denn Freiheit und Selbstbestimmung gibt es nicht ohne völlige Selbstverantwortung.

 

Aber die allgemeine Ansicht der Deutschen ist: Dafür, dass es mir gut geht sind meine Eltern und mein Lebensgefährte verantwortlich, für meinen Arbeitsplatz und meine Altersvorsorge die bösen, gierigen Unternehmer und Politiker, für die Erziehung meiner Kinder Kindertagesstätten und Schulen, für meine geistige Entwicklung der Pfarrer oder mein Channelmedium, für meine Gesundheit der Arzt oder die Krankenkassen.

 

Wo ist da bitte noch Platz für Freiheit und Selbstbestimmung, wenn man immer nur andere für sich und sein Leben verantwortlich macht? Sollen unsere Politiker unsere Freiheit und Selbstbestimmung auf dem Silbertablettchen servieren und gleichzeitig die volle Verantwortung für uns und unser Leben übernehmen, als wären wir Säuglinge? Die am weitesten verbreitete Seuche auf dieser Welt, eine regelrechte Pandemie ist die Verantwortungslosigkeit!

 

Weiterlesen

Durch Ernährung Demenz vorbeugen

Demenz kann mittlerweile schon in jedem Alter auftreten. Lesen Sie hier, wie Sie mit Ihrer Ernährung diese erschreckende Krankheit vorbeugen.

 

Als Demenz wird ein vermindertes Erinnerungsvermögen bezeichnet und betrifft meist verstärkt das Kurzzeitgedächtnis. In Deutschland sollen mittlerweile 1,3 Millionen Menschen davon betroffen sein. Das Risiko daran zu erkranken steigt mit dem Alter. Deshalb sollte man rechtzeitig mit der Vorbeugung beginnen. Die besten Methoden zur Vorbeugung sind Gedächtnistraining, Sport und eine gesunde Ernährung.

 

Bestimmte Vitamine sind besonders dazu geeignet, vor Demenz zu schützen. Dazu gehören sämtliche B-Vitamine. Besonders viele B-Vitamine findet man in Bierhefe, aber auch in Milchprodukten und einigen Kohlarten. Besonders wichtig ist das Vitamin B12, das fast nur in tierischen Produkten vorkommt. Aber eine gesunde Darmflora kann selber Vitamin B12 bilden. Denn das Vitamin B12 in tierischen Produkten stammt ja aus den Pflanzen und deren Darmflora, die daraus Vitamin B12 gebildet haben. Für Veganer wäre auch Bierhefe geeignet.

 

Weitere wichtige Vitamine für ein gutes Gedächtnis ist Vitamin C, das man besonders konzentriert in Zitrusfrüchten, Sanddorn und auch im echten, milchsauer vergohrenen Sauerkraut findet.  Vitamin D findet man selten in pflanzlichen Lebensmitteln, außer in Champignons. Mit genügend Sonne, die wir leider nicht mehr hier in Deutschland haben, kann der Körper genügend eigenes Vitamin D bilden. Ansonsten findet man Vitamin D in Milchprodukten und wer es mag, kann ins Solarium gehen.

 

Weiterlesen

Typ-1-Diabetes mit Rohkost drastisch lindern

Weltweit leiden 20 Millionen Menschen an Typ-1-Diabetes. Dr. Kirt Tyson stellte schon nach drei Wochen Rohkost eine starke Senkung des Blutzuckerspiegels fest.

 

Dr. Kirt Tyson ist davon überzeugt, dass Typ-1-Diabetes durch Rohkost sogar geheilt werden und die Abhängigkeit von Insulin rückgängig gemacht werden kann. Der frühere Fastfood-Junkie weiß aus eigener Erfahrung von der Heilkraft der Rohkost. Während sein Blutzucker zuvor bei 300 mg/dl lag, ein Wert über 240 mg/dl gilt als gefährlich, ist sein Wert nach nur drei Wochen Rohkost auf 76 mg/dl gesunken. Dr. Kirt Tyson braucht heutzutage nur noch äußérst selten Insulin und zwar wenn er krank wird.

 

Weiterlesen

Die optimale Ernährung bei Sport

Intensives Training bedeutet eine zusätzliche Belastung des Körpers. Deshalb gibt es einen großen Markt an Nahrungsergänzungen für Sportler.

 

Doch welche Art von Ernährung oder Sportlernahrung ist wirklich sinnvoll?

 

Tatsächlich kann es bei extremen Training zu Erschöpfung, Leistungsabfall und Schwächung des Immunsystems kommen. Ein Sportler braucht energiereiche Phosphate = Adenosintriphosphat (ATP). Diese kann er aus Fetten oder Kohlehydraten beziehen. Eine Kohlehydratreiche Ernährung hemmt den Fettstoffwechsel, während eine Kohlehydratreiche Ernährung den Fettstoffwechsel erhöht.

 

Meistens wird immer noch viel zu viel Gewicht auf eine eiweissreiche Ernährung gelegt. Allerdings habe ich in meinen Beiträgen „Brauchen Sportler und Übergewichtige die Extraportion Eiweiß?“ und „Wieviel Eiweiß brauchen wir tatsächlich“ darüber berichtet, dass wir Mitteleuropäer ohnehin meist zuviel Eiweiß zu uns nehmen und das auf Dauer fast immer zu einer Verschleimung des Körpers und einer Verringerung des Stoffwechsels führt. Daher eignet sich, wie in meinem Beitrag „Spirulina, die ideale Nahrungsergänzung bei Sport“ beschrieben, Spirulina bedeutend besser als Nahrungsergänzung bei Sport, als die üblichen Eiweisspräparate. Maca fördert die Testosteronbildung und damit auch die Muskelbildung.

Weiterlesen

Gicht muss nicht sein

Gicht ist eine typische Wohlstandkrankheit. Während des Zweiten Weltkriegs und auch die Hungerjahre danach sind kaum Menschen an Gicht erkrankt.

 

Seither hat die Verbreitung von Gicht stetig zugenommen. Die Ursache sind zu wenig Wasser und falsche Ernährung.

 

Gicht entsteht durch einen erhöhten Harsäurespiegel. Anstatt Harnsäure über die Nieren und teilweise auch über den Darm auszuscheiden, wird sie in Form von winzigen Kristallen in Gelenken und auch Geweben abgelagert. Harnsäure wird durch den Verzehr von Purinen erzeugt.

 

In westlichen Industriestaaten sind schon ca. 20 Prozent aller Männer von einem erhöhten Harnsäurespiegel betroffen. Bei Frauen nimmt der Gehalt an Harnsäure meist erst nach den Wechseljahren zu.

 

Gichtanfälle treten meist Nachts nach reichlich Fett und Alkohol auf. Die Folgen sind Gelenkschäden wie Entzündungen, Verformungen und Versteifungen. Auch die Nieren können durch einen Überschuss an Harnsäure geschädigt werden. Aber ein erhöhter Harnsäurespiegel kann über die Ernährung wieder normalisiert werden.

 

Weiterlesen

Suche
Kaffeekasse
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 1€

Facebook Gruppe
Forum NEU!
Kostenloses Ebook
Gratis Darm-Ebook
Gesundheits-Shop