Gemeinsam zu Gesundheit und Wohlbefinden durch Naturheilkunde und alternative Medizin
Blogartikel-Abo

E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail erhalten.

Kategorien

Hanfprotein als Sportler-Eiweiß?

Ja, für mich hat sich Hanfprotein als Sportler-Eiweiß als durchaus alltagstauglich erwiesen!

 

Seit einigen Jahren besuche ich regelmäßig das Fitnessstudio. Was anfänglich ein notwendiges Übel war wurde mit der Zeit immer mehr zur Lebensqualität.

 

Natürlich gehört auch eine ausreichende Versorgung der beanspruchten Muskeln dazu. Also habe ich natürlich auch den typischen Eiweißdrink für danach haben wollen. Die Schwierigkeit war nur, die meisten habe ich nicht vertragen und außerdem waren sie mir irgendwie „zu künstlich“. Also war weiter umhören angesagt.

 

Soja-Eiweiss
fällt mich für flach weil ich Soja nicht sonderlich gut vertrage.

 

Reisprotein
wollte ich zum damaligen Zeitpunkt nicht, weil schon so viel Reis in meiner Ernährung war, dass ich ihn nicht auch noch in meinem „Sport-Drink“ brauchte.

 

Blieb also noch Hanfprotein
Im ersten Moment musste ich doch sehr schmunzeln, Hanf ….

 

Egal, erst einmal informieren was das gute Zeug denn alles „so drauf hat“.

 

Die Liste war richtig lang und wenn ich alle guten Eigenschaften von Hanfprotein hier wiedergeben würde, würde das den Rahmen dieses Berichtes sprengen. Nach knapp einem Viertel einschlägiger Berichte über dieses Protein habe ich mir dann gesagt: Ist ja schon gut, ihr habt mich überzeugt – ich kaufe es!“.

 

Eine Entscheidung die ich bis heute nicht ein einziges Mal bereut habe!

 

Zugegeben ich bin keine Hochleistungssportlerin, aber durch ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Training von Mark Lauren aus seinem Buch „Fit ohne Geräte “ werden meine Muskeln doch recht gut beansprucht (den einen oder anderen Muskel sieht man mittlerweile sogar).

 

Den Geruch von Hanfprotein würde ich als angenehm neutral und den Geschmack in den Bereich „nussig“ einordnen. Das Protein mische ich nur mit Wasser und alles löst sich dabei nicht auf, was mich aber überhaupt nicht stört. Anders kann dies natürlich beim Mischen mit Milch etc. sein, aber da fehlen mir die Erfahrungswerte.

 

Alles in allem hat sich das Hanfprotein für mich als zuverlässigen „Sportbegleiter“ herausgestellt und ich möchte es nicht mehr missen.

Kommentar verfassen

Suche
Kaffeekasse
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 1€

Facebook Gruppe
Forum NEU!
Kostenloses Ebook
Gratis Darm-Ebook
Gesundheits-Shop